aktualisiert 28.10.2020

Kettler Lastenräder

Kettler CARGO-Bike




Unternehmensportrait (von der Kettler Internetseite):
"Mehr als 40 Jahre Qualität, die Generationen verbindet: das KETTLER Alu-Rad

KETTLER Alu-Rad steht seit 1978 als Pionier der Fahrradleichtbauweise für Qualität made in Germany. Bei uns wurde das erste Alu-Rad überhaupt entwickelt und montiert.

 

Seitdem ist viel passiert: Aluminium hat als Werkstoff den Fahrradmarkt revolutioniert, unsere Räder passen sich dank innovativer Forschung heute optimal ihren Fahrern an und die Elektrotechnik schafft mit dem E-Bike eine neue Dimension der Zwei-Rad-Mobilität.

 

Eines hat sich allerdings bis heute nicht geändert, und darauf sind wir sehr stolz:

 

Jedes KETTLER Alu-Rad wird, wie vor über 40 Jahren, in unserem Werk im Saarland von unseren Mitarbeitern in höchster Präzision entworfen, montiert, lackiert, technisch abgenommen und qualitätsgeprüft. Für einzelne Modelle im Kinder- und Jugendbereich kann die Produktionsstätte variieren.

 

Denn nur so können wir garantieren, dass Sie das Rad bekommen, das wie für Sie gemacht ist. Denn das ist unser Anspruch: wir machen Räder, die sich ergonomisch anpassen. Und Ihnen so ein optimales Fahrerlebnis schenken. In jedem Alter, bei jeder Größe und für jedes Bedürfnis. Und was Sie brauchen, dass wissen wir. Weil wir zuhören und weil wir glauben, dass man nur so Räder machen kann, die Generationen bewegen.

 

Und das macht KETTLER aus Tradition: angefangen beim ersten eigenen Gefährt mit Pedale, dem KETTCAR. Und wie der kultige Pedalrennwagen – technisch weiter entwickelt - von einer Generation an die nächste weiter gegeben wird, so geben auch unsere Mitarbeiter ihre Positionen an ihre nächsten Generationen weiter. Wie der Sohn unseres Monteurs, der heute die E-Bike-Montage leitet. Oder unsere Qualitätsprüferin, die die Arbeit ihrer Mutter übernommen hat und sich nun regelmäßig zu den aktuellsten Qualitäts- und Sicherheitsbestimmungen weiterbildet.

 

Dass es immer weiter geht, ist uns bei aller Tradition sehr wichtig, denn nur so können wir Räder entwickeln, die auch für künftige Generationen „wie gemacht sind“."